Psychokinesiologie

„Krankheit ist die Aufforderung zu Selbsterkenntnis und Veränderung“

Was ist wenn wir festhängen und neue Wege finden müssen?

 

tl_files/images/wald.jpg

  • Wenn immer die gleichen krankmachenden Erfahrungen unser Leben erschüttern?
  • Wenn wir schon lange etwas ändern wollten, aber scheinbar nicht können?
  • Wenn wir in einer Krise stecken?
  • Wenn wir depressiv geworden sind?
  • Wenn wir unsicher sind, was unsere Stärken und Ressourcen sind?
  • Wenn wir mehr Lebensfreude und neue Ziele in Ihrem Leben brauchen?

 

 

 

In der Psychokinesiologie bezeichnet man unbewußte und krankheitsauslösende Erinnerungen als ungelöste seelische Konflikte. Ihre körperlichen Symptome und ihr Leidensdruck weisen darauf hin, daß ein Konflikt reif zur Bearbeitung ist.

Mit Hilfe des kinesiologischen Muskeltests ist es möglich, die Ursache des Konfliktes oder Selbstsabotageprogramms aufzudecken und mit geeigneten Techniken (z. B. EMDR) "aufzulösen".


Weil ich kompetent und effektiv arbeite, war und ist es mir wichtig, im psychologischen Bereich mein Wissen und meine Qualifikation durch Ausbildung im Bereich Psychosomatik, Gestalttherapie und Bioenergetik ständig zu erweitern.


Ich setze Psychokinesiologie gezielt ein bei:


tl_files/images/seerosen.jpg

  • Ängsten (z. B. Prüfungsängste, Versagensängste)
  • Traumata (Entwicklungstrauma, Schocktrauma, Mikrotrauma) u. Folgen
  • Eßstörungen (emotionales Essen, Bulimie)
  • Aufdeckung destruktiver Verhaltensmuster
  • Als Krisenintervention
  • Behandlung psychosomatischer Erkrankungen
  • Schlafstörungen
  • Nervöse Organerkrankungen (z. B. Reizdarm, Reizblase)
  • Suchtproblematiken
  • Burnout Syndrom
  • generelle psychische Belastungen

Merken

Merken